Bewegung ist wichtig – besonders im Alter, um viele Krankheiten in Schach zu halten.

Fahrradfahren war immer ein Teil meines Lebens, und jetzt machen E-Bikes das Radeln noch mehr Spaß, da man mühelos und ohne langsamer zu werden Steigungen hochfahren kann.
Fußball habe ich mehr als vier Jahrzehnte gespielt (jetzt nur noch aktiv als Fan – von Eintracht Frankfurt, seit 1978), und ein paar Jahre lang bin ich auch viel gelaufen (inklusive mehrerer Marathons in den 90ern in Frankfurt, München und Wien – immer angekommen, aber auch immer unter den letzten, die das Ziel erreicht haben).
Probiert habe ich auch Tennis (würde ich auch gerne mal wieder aufnehmen), Badminton (kaum Trainingsmöglichkeiten), Golf (zu frustrierend) und Skifahren (zu aufwendig, und auch zu hohes Verletzungsrisiko).

Aber jetzt bin ich über 50 und offensichtlich viel weiser 🙂

Meine tägliche (soweit ich es einhalten kann) Routine ist jetzt ein 40-Minuten Heimtraining: Aufwärmen, Dehnen und Bauchmuskelübungen, Rudern und Cross-Training (auf kleinen bzw. sehr einfachen, aber effektiven Geräten), und ein wenig Krafttraining.
Ab und zu gehen wir auch auf längere Spaziergänge um die Blöcke, mit Steigungen und Treppen – aber wir kommen nicht mehr so oft dazu, wie wir möchten.

Ich hoffe, dass ich in der Zukunft auch noch Yoga einbinden werde.

Wenn ich jetzt nur noch meine Schokoladensucht in den Griff kriegen könnte… 😏